Umstellung der Klausureinsendung und Klausurrücksendung auf E-Mail und neue Buchungsmöglichkeit mit abweichendem Rechnungsempfänger!

Wie angekündigt, greifen ab Montag, den 06.05.2019 zwei wichtige Änderungen bei der Abwicklung unseres Klausurenprogramms und in unserem Buchungssystem.

Zum einen können ab diesem Tag bestellte Klausuren nur noch eingescannt als PDF per E-Mail zur Korrektur an klausuren@kaiserseminare.com eingesandt werden und nicht mehr per Post, wie zuvor. Auch die Rücksendung der korrigierten Klausuren an Sie erfolgt ab dann ausschließlich per E-Mail. Für alle vor dem 06.05.2019 bestellten Klausuren gilt eine Übergangsfrist bis zum 31.12.2019, innerhalb derer noch eine Einsendung an unsere Postfachadresse möglich ist. Näheres erfahren Sie hier sowie in den Instruktionen, die wir Ihnen mit den bestellten Klausuren zukommen lassen.

Zum anderen ist es ab dem 06.05.2019 bei der Buchung von Seminaren und/oder Klausuren möglich, einen „abweichenden Rechnungsempfänger“ anzugeben. Dies ist insbesondere für alle Referendare von Bedeutung, die Seminare und/oder Klausuren im Rahmen eines Voucher-Programms auf Kosten ihrer ausbildenden Anwaltskanzlei buchen. Die zuvor in diesen Fällen praktizierte Buchung mit dem „c/o-Zusatz“ fällt dann weg.